Denise Piecha- Familienberaterin für deine sensible Familie


Ich bin sensibel- du Arsch...😂

Genau mein Humor...


 

Mein Leben hat sich um 180 Grad gewendet

 

als ich Mutter wurde.

Dieser kleine Mensch in meinen Armen hat alles verändert:

  • er war Grund mich selbst einmal zu verlieren und dann wieder zu finden,
  • ich habe mich komplett verändert und doch bin ich heute näher an meinem Selbst als je zuvor.

Ich bin soviel mehr Ich und dennoch ist noch Platz für noch mehr.:o)

 

Bist du noch auf der Reise? Hast du dich schon gefunden?

 

Kinder haben keinen Plan im Kopf, wenn sie zur Welt kommen.

Sie sind einfach da.

Der Weg sie so zu sehen und anzunehmen wie sie sind

ist nicht immer einfach-

wir werfen einen Plan über Bord,

wir machen viele Fehler,

wir lernen viel dazu,

wir verändern uns und unser Leben.

 

Der Weg ist nicht in Stein gemeißelt, aber er hat eine Richtung gegeben durch die Haltung und Werte-

gehst du schon deinen eigenen Weg?

 

 

 

Mein Beruf und meine Berufung

 

Ein wichtiger Teil meines Lebens ist mein Beruf. Ich habe 12 Jahre als Erzieherin in der stationären Jugendhilfe (Kinderheim) gearbeitet.

Noch heute besteht Kontakt zu Kindern, die ich damals betreut habe.

Warum ich dir das erzähle?

Ich habe lange gedacht, dass ich meinen alten Job noch nicht nach heutigen Werten gelebt habe.

  • Ich habe mit Strafen und Belohnungssystemen gearbeitet,
  • ich habe geflucht und dirigiert,
  • ich war sichtbar genervt und angestrengt mit den kleinen Menschen
  • und ich hatte noch lange nicht alles auf dem Schirm wie heute.

ABER... und da komme ich zu dem Satz von oben. Ich war auch Bindungsperson- warum sonst besteht noch Kontakt- Fester, inniger Kontakt.

Mir war es immer wichtig

  • abends den Tag gut abzuschließen,
  • Konflikte zu beheben und Lösungen zu finden,
  • schöne Zeiten zu schaffen, um in Verbindung zu bleiben,
  • Freizeit zu gestalten und ein offenes Ohr zu haben.

Vielleicht hat mich das damals auch zur Kindersprecherin gemacht und zur Leitung des Kinderparalaments gewählt.

 

Das hat mich oft gefordert und überfordert in dem damaligen System. Irgendwann war das so auch nicht mehr gewünscht- so habe ich mich beruflich anders entschieden.

 

Damals dachte ich dieser Job wäre meine Berufung...

heute weiß ich, dass die Arbeit mit Menschen und vorallem den kleinen Menschen meine Berufung ist.

Ich liebe es Familien mit ihren Kindern zu begleiten und ihnen eine Teil meines Herzens zu schenken.

Ich möchte dir und anderen Mapas durch den Alltag begleiten- praktisch-liebevoll- lebensnah.

Das ist das was ich mag und möchte.

 

Ich habe mich mal mit Owen Hunt verglichen-

kennst du ihn aus Greys Anatomie?

Ein ehemaliger Truppenarzt, der im Krisengebiet die Erstversorgung nach Angriffen und Einsätzen geleitet hat.

Dieser Arzt geht aus dem Krisengebiet weg und arbeitet in einer ruhigeren Umgebung einer Notaufnahme einer Klinik.

All seine Fähigkeiten kann er in dieser Arbeit anwenden.

Er bleibt krisenfähig, stresserprobt, spontanreagierend...

 

Vielleicht weißt du schon worauf hinaus will.

 

Meine Fähigkeiten aus der Arbeit mit den Familien aus der stationären Jugendhilfe bleiben auch: krisenfest, lösungsorientiert, lebensnah, praktisch, systemsiech...

 

Doch das System drum herum wird für mich ruhiger und entspannter.

  • Keine Krisen in dem Ausmaß meiner damaligen Arbeit,
  • Keine Nachtschichten und Vermisstenanzeigen,
  • keine InObhut-Nahmen und Besuchskontakte.

Im Allgemeinen etwas ruhigeres Fahrwasser.

 

Heute kann ich das so tun wie ich mag: voll mit Herz, meinen Werten, meiner Liebe, meinem Verstand- 100% ich.

 

Ich bin sensibel- du Arsch!😂

 

Bisschen derbe komme ich manchmal um die Ecke. Zwischen Ruhrpott und Bergischem mischt sich manchmal die Art.

So bin ich eben und das bleibe ich auch.

Ich nehme dich wie du bist und du darfst bei mir sein und bleiben wie du bist- alles an dir ist willkommen.

 

Zu mir gehört eben auch meine (Hoch-)Sensibilität und somit auch meine Empathie und mein Gefühl (für das Gegenüber).

Diese ist meine Superkraft- die ich dir schenke, wenn wir zusammenkommen.

Und auch du besitzt eine Superkraft- die finden wir oder kennst du sie sogar?

Meine Empathie gilt aber eben auch den kleinen, sensiblen Menschen.

Diese zarten, besonderen Wesen, denen all die Liebe und Verständnis zukommen sollte, die sie benötigen.

 

 

Don‘t worry, be happy!



Magst du noch mehr über meine Haltung und mein Familienleben erfahren?

Dann melde dich gerne zu meinen "Neuigkeiten" an.

 

Du erhältst hier zuerst mal einen Eindruck in mein Arbeit und kannst mich kennenlernen.

Des Weiteren gibt es über die Herzpost* den Link zum Gesprächskreis regelmäßig.

 

Zu dem gibt es zeitnah Infos über neue Angebote, Aktionen und neues Wissen in meinem Blog. 


Ich bin grade wie ich bin,
weil ich mich genau jetzt so brauche!